fruchtiges Schichtmüsli

IMG_7227

Das Schichtmüsli ist ideal für Frühstücks- und Bruncheinladungen: Man bereitet alles am Abend zu, füllt es in kleine Marmeladegläser oder andere durchsichtige Behältnisse, und muss, wenn die Gäste da sind, die Gläschen nur noch auf den Tisch stellen! Sie sehen hübsch aus, schmecken köstlich und sind auch noch vielseitig: Man kann sie mit jedem Obst machen, das gerade Saison hat!

optional glutenfrei, optional vegan

Weiterlesen
Advertisements

1010 – Miznon

miznon2_miznon

Eigentlich ist es ja gar kein Geheimtipp mehr. Das Miznon ist, zumindest in der Foodie-Szene, ziemlich bekannt und hat ausgezeichnete Kritiken in Print- und Online-Medien. Aber trotzdem wollte ich dazu bloggen: Mitten in der Innenstadt, wo die Dichte an Touristenfallen mit schlechtem aber teurem Essen recht hoch ist, bin ich immer besonders begeistert,  ausgezeichnetes, einfaches und gesundes Essen zu bekommen.

Weiterlesen

Quinoa-Pizza

IMG_7127

Es gibt zwei Dinge, die ich bisher nie in Betracht zog, glutenfrei zuzubereiten: Brot und Pizza. In meiner Vorstellung konnten diese Speisen einfach nicht ohne konventionelles Mehl gut schmecken. Meine backbegeisterte Freundin Marlies hat mich eines besseren belehrt: Beides geht, und zwar ziemlich gut! Dieser Pizzateig kommt mit wenigen Zutaten aus, geht um einiges schneller als der klassische und ist für alle, die auf dünnen, knusprigen Pizzateig stehen (es soll ja auch Leute geben, die den dicken, weichen Teig lieber haben).

glutenfrei, optional vegan

Weiterlesen

Lasagne für alle!

IMG_9107

Diese Lasagne ist wirklich für alle, weil man sie glutenfrei, vegan; glutenfrei und vegan oder auch einfach ganz klassisch zubereiten kann. Ich persönlich mache sie immer glutenfrei und fast vegan, man braucht nämlich für die Béchamelsauce Butter, und vegane Butter zu verwenden, bringe ich einfach nicht übers Herz. Ich bin ein totaler Fan von veganer Ernährung, aber vegane Butter ist meist ein Gemisch aus verschiedenen zusammengemantschten und verarbeiteten pflanzlichen Ölen und Emulgatoren, und da bevorzuge ich einfach die normale Butter. Aber es funktioniert auch mit einer veganen Alternative oder Ghee. Zum Überbacken nehme ich außerdem meist eine Kugel Mozzarella. Letztens hatte ich keine zuhause und habe stattdessen einfach weißes Mandelmus drübergeträufelt, und ich war begeistert!

Die Linsen sorgen für einen guten Proteingehalt des Gerichts. Das Rezept ist mit gelben oder roten Linsen, die man nicht über Nacht einweichen muss, und die auch nicht vorgekocht werden müssen. Die Kochzeit im Rohr ist optimal, und die Linsen sind dann noch perfekt kernig und nicht matschig.

Also hier ist es, das perfekte Gute-Laune-Gericht mit (oder ohne) gesundem Touch:

Optional glutenfrei, optional vegan

Weiterlesen

Maroniherzen

maroniherzen

Als Kind hatte ich eine Schwäche für Maroniherzen! Als ich kürzlich wieder einmal in den Genuss dieser Süßigkeit kam, merkte ich, dass mir die meisten zu süß sind oder zu künstlich schmecken. Ich hab daher selbst herumexperimentiert, und rausgekommen ist eine super-leckere und super-cleane Nascherei. Meine Maroniherzen werden mit Datteln gesüßt und mit Mandelmus verfeinert. Ein perfektes leichtes Dessert, das sehr gut im Vorhinein vorbereitet werden kann!

glutenfrei, vegan

Weiterlesen